Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Huyssenallee 89-93, 45128 Essen

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Schwanenwall 2, 44135 Dortmund

Sie erreichen uns unter: +49 201 1778810

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Schwanenwall 2, 44135 Dortmund

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Huyssenallee 89-93, 45128 Essen

Sie erreichen uns unter: +49 231 58982444

Louis Poulsen

1892 gründet Ludvig R. Poulsen seine zweites Unternehmen mit dem er Werkzeug und Elektronisches Material verkauft. Vier Jahre später stellt er seinen Neffen Louis Poulsen ein. Nach dem Tod von Ludvig R. Poulsen übernimmt Louis Poulsen 1906 die Firma. Sophus Kaastrup- Ohlsen kauft 1911 Firmenanteile auf. Zusammen benennen sie das Unternehmen in Louis Poulsen & Co um. Sechs Jahre später kauft er die restlichen Firmenanteile von Louis Poulsen auf und wird alleiniger Geschäftsführer.

1924 nimmt Louis Poulsen an einer Ausstellung für dekorative Kunst in Paris Teil, die Ausstellung trug den Namen:"Exposition Internationale des Arts Décoratifs & Industriels Modernes". Auf dieser Veranstaltung trafen zum ersten mal Louis Poulsen und Poul Henningsen aufeinander, es war der Beginn einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Schon zwei Jahre später gewinnen die beiden mit ihrer Leuchte PH 2/1 die Ausschreibung über die Beleuchtung des Forum- Neubaus in Kopenhagen. Noch im gleichen Jahr bringt Louis Poulsen die Leuchten auf den Markt.

Als Sophus Kaastrup- Ohlsen 1938 stirbt übernimmt Emun Rager das Unternehmen, kurze Zeit später wird aus Louis Poulsen &Co eine Aktiengesellschaft. In den Jahren darauf kauft Louis Poulsen & Co eine Metallwarenfabrik auf und ist seitdem fähig die Leuchten selbst zu produzieren.

In den Jahren bis 1994 gründet Louis Poulsen verschiedene Tochterfirmen weltweit und vergrößerte sich dadurch stätig.

Anlässlich des 100. Geburtstags von Poul Henningsen hat Louis Poulsen 1994 das Buch " Tænd - PH lampens Historie" auf den Markt gebracht, außerdem brachten sie eine PH Tischleuchte und die Pendelleuchte TREPH aus den 20er Jahren wieder auf den Markt. Das Kunstindustriemuseum Kopenhagen stellt seine Leuchten aus. 

2003 wird Louis Poulsen von der Umweltaufsicht der Stadt Kopenhagen mit dem "Diplom des Umweltnetzwerkes Kopenhagen" ausgezeichnet, mit dieser Auszeichnung würdigt die Stadt Kopenhagen das Unternehmen für sein Engagement in Sachen Umweltschutz.

2004 eröffnet Louis Poulsen erstmal 20 Fachhandelspartnern Zugang zu seinen Produkten. Von nun an werden auch dem Endkunden die renommierten Leuchtenklassiker zum Kauf angeboten.

Im Jahre 2005 zieht das Unternehmen mit seiner Produktionsstätte von Kopenhagen nach Vejen in Jütland, dort können sie nun den neuen Anforderungen gerecht werden. Poulsen bekommt erstmals die Gelegenheit an einer Expo mitzuwirken. Die Firma stellt im nordischen Pavillondie Lichtinstallation "Nordlicht" vor, die sie zusammen mit Peter Bysted design entworfen wurde. Neben dem außergewöhnlichen Lichtobjekt stattet Louis Poulsen den Pavillon mit verschiedenen Leuchten aus seiner normalen Kollektion aus.

2010 wird Louis Poulsen mit dem "AIA Honors for Collaborative Achievement Award" ausgezeichnet. Hierbei handelt es sich um die begehrteste Auszeichnung des "American Institute of Architects", Louis Poulsen ist der erste Leuchtenproduzent weltweit der diese Auszeichnung erhält.

PH 3/2

PH 4 1/2-3 1/2

PH 3/2

PH 2/1

PH 4/3

PH Artichoke

PH Snowball

AJ Wandleuchte

AJ Eklipta

AJ Tischleuchte

AJ Stehlampe

Enigma

Silverback

Olso

Oslo rund