Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Huyssenallee 89-93, 45128 Essen

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Schwanenwall 2, 44135 Dortmund

Sie erreichen uns unter: +49 201 1778810

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Schwanenwall 2, 44135 Dortmund

Mo-Fr: 10:00 bis 19:00 Uhr Sa: 10:00 bis 16:00 Uhr
Huyssenallee 89-93, 45128 Essen

Sie erreichen uns unter: +49 231 58982444

USM

USM bietet modulare Möbelsysteme für zeitgemäße Wohn- und Arbeitsumgebungen. Seit 50 Jahren.

Nach seiner Gründung 1885 durch Ulrich Schärer im Schweizer Münsingen war USM zunächst jahrzehntelang als Produzent erstklassiger Eisenwaren und Fensterbeschläge bekannt.

1961 entschied Paul Schärer, der Enkel des Unternehmensgründers, die Firma neu auszurichten und USM von einer Metallmanufaktur in ein modernes Industrieunternehmen zu überführen. Im Zuge dessen beauftragte Schärer den Schweizer Architekten Fritz Haller mit dem Entwurf eines neuen Firmengebäudes. Dieses sollte Produktion und Verwaltung künftig unter einem Dach vereinen. Haller gestaltete den Bau auf Basis seines Mini/Midi/Maxi-Systems, einem Stahlrahmen-Konstruktionsprinzip für Gebäude unterschiedlicher Größe. Die einzigartige modulare Architektur inspirierte Haller und Schärer dazu, nach der gleichen Systematik flexible Aufbewahrungslösungen zu kreieren.

Und so wurde 1963 zum Geburtsjahr des wegweisenden Möbelbausystems, welches als USM Haller internationale Bekanntheit erlangte.

Bis heute ist das beliebte System so gut wie unverändert. 

USM erweitert seine Produktpalette im Laufe der Jahre um die Schreibtische USM Haller Tisch und Kitos.

Außerdem entwickeln sie die Privacy Panels. Die Paneelen wurden vor allem für Großraumbüros entworfen. Die hauptsächlich aus Vlies bestehenden Grundelemente sind optimal zur Raumgestaltung und Strukturierung, außerdem verbessern sie deutlich die Akustik im Raum. Getreu seinem modularen System, lassen sich die Panels individuell zusammenstellen, so können sie zum Beispiel als Sichtschutz auf den USM Schreibtischen angebracht werden, oder als hohe Wände zur Zonierung aufgebaut werden. 

Aus dem gleichen Material hat USM Haller die Inos Boxen entworfen. Diese dienen der systematischen Einteilung des USM Haller Systems. Die Boxen gibt es in unterschiedlichen Größen und mit diversen Einteilungsmöglichkeiten. 

Heute beschäftigt USM weltweit mehr als 400 Mitarbeitende. Der Hauptsitz des Unternehmens sowie die Produktion sind weiterhin in Münsingen, Schweiz, angesiedelt. Die modularen USM Möbelbausysteme werden in über 40 Ländern durch ein wachsendes Netzwerk von über 400 qualifizierten Vertriebspartnern vertrieben. Showrooms in Bern, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, London, München, New York, Paris und Tokio tragen als Plattformen für die Produktpräsentation und als lebendige Orte für Kultur zur internationalen Präsenz der Marke USM bei.

USM legt von der Materialbeschaffung und -herstellung bis hin zur Distribution großen Wert auf einen respektvollen Umgang mit der Umwelt. Durch die nahezu unbegrenzten Umgestaltungsmöglichkeiten des Systems haben USM Produkte einen außerordentlich langen Lebenszyklus – und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

USM Haller

USM Haller E

Privacy Panels

Inos Boxen